Das verdient ein Heilerziehungspfleger / Heilerziehungspflegerin

Einstiegsgehalt

2.500 EUR

Gehalt während der Ausbildung

Da es sich bei der Aus- bzw. Weiterbildung in der Heilpflege um eine schulische Ausbildung handelt, erhalten Auszubildende in der Zeit keine Vergütung. Die Praktikumsphasen während deiner Lehrzeit werden in der Regel vergütet. Des Weiteren gibt es unterschiedliche Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung, die du in Anspruch nehmen kannst. Absolvierst du die Ausbildung in Teilzeit, verdienst du weiterhin Geld in deinem bisherigen Beruf.

Gehalt nach der Ausbildung

Du hast die Ausbildung hinter dir und bist staatlich anerkannter Heilerziehungspfleger? Herzlichen Glückwunsch! Ab sofort verdienst du ein Einstiegsgehalt von etwa 2.500 Euro im Monat. Ist dein Arbeitgeber tarifgebunden oder eine Einrichtung des öffentlichen Rechts, ist bei deinem Einstiegsgehalt sogar noch mehr drin.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Ergotherapeut / Ergotherapeutin

Ergotherapeut / Ergotherapeutin

Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten arbeiten in Krankenhäusern, Praxen für Ergotherapie und in sozialen sowie pädagogischen Einrichtungen. Dort trainieren sie die motorischen, psychischen und sozialen Fähigkeiten der Patienten, damit sie den Alltag (wieder) selbstständig bewältigen können.

Schulische Ausbildung
Physiotherapeut / Physiotherapeutin

Physiotherapeut / Physiotherapeutin

Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten arbeiten mit Menschen jeder Altersgruppe und führen präventiv oder rehabilitativ Übungen durch, um Schmerzen zu lindern und Bewegungsmöglichkeiten zu verbessern.

Schulische Ausbildung
Logopäde / Logopädin

Logopäde / Logopädin

Logopädinnen und Logopäden arbeiten in der Sprach-, Sprech- und Stimmtherapie. Sie arbeiten mit Menschen aller Altersklassen, die nicht richtig sprechen oder sich nicht richtig artikulieren können. Durch ihre Behandlung verbessern sie die Lebensqualität ihrer Patientinnen und Patienten.