Das verdient ein Goldschmied / Goldschmiedin

1. Lehrjahr

1.035 EUR

2. Lehrjahr

1.105 EUR

3. Lehrjahr

1.195 EUR

4. Lehrjahr

1.265 EUR

Einstiegsgehalt

1.920 EUR

Gehalt während der Ausbildung 

Die Inhalte klingen alle sehr interessant und du denkst darüber nach, eine Ausbildung zum Goldschmied zu beginnen? Sicherlich geht dir nun eine bestimmte Frage durch den Kopf: Was verdient man eigentlich als Goldschmied? Im ersten Ausbildungsjahr kannst du dich auf ein Gehalt von 1.030 bis 1.040 Euro brutto freuen. Dieses steigt im zweiten Jahr, in dem du bereits 1.100 bis 1.110 Euro erhältst. Im dritten Ausbildungsjahr bekommen angehende Goldschmiede ein Gehalt von 1.190 bis 1.200 Euro brutto. Im letzten Ausbildungsjahr, kurz vor deinem Abschlussjahr liegt dein Gehalt zwischen 1.260 bis 1.270 Euro brutto.

Wenn du eine schulische Ausbildung zum Goldschmied machst, bekommst du erst nach der Ausbildung ein festes Gehalt. Je nachdem, wie deine Unterrichtszeiten der Berufsfachschule liegen, kannst du neben der Ausbildung noch einem kleinen Nebenjob nachgehen, um deinen Kontostand aufzubessern. 

Gehalt nach der Ausbildung

Als fertig ausgebildeter Goldschmied kannst du dich über ein volles Gehalt freuen! Das Einstiegsgehalt liegt in deinem Beruf bei 1.800 bis 2.500 Euro brutto im Monat. Es variiert je nach Betrieb, für den du arbeitest. Doch da ist noch lange nicht Schluss! Wenn du dich zum Beispiel für eine Weiterbildung zum Meister entscheidest, kannst du anschließend bis zu 3.700 Euro im Monat verdienen!




Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Industriemechaniker / Industriemechanikerin

Industriemechaniker / Industriemechanikerin

Industriemechaniker sind die Experten, wenn es um den Bau, die Instandhaltung, Reparatur und die Bedienung von Maschinen und Produktionsanlagen geht – und das in nahezu allen Wirtschaftsbereichen der Industrie.

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung
Zerspanungsmechaniker / Zerspanungsmechanikerin

Zerspanungsmechaniker / Zerspanungsmechanikerin

Zerspanungsmechaniker bearbeiten Werkstoffe wie Stahl, Leichtmetalle und Kunststoff mithilfe von computergesteuerten Werkzeugmaschinen. Dabei achten sie auf größte Genauigkeit und Sorgfalt.

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung
Werkzeugmechaniker / Werkzeugmechanikerin

Werkzeugmechaniker / Werkzeugmechanikerin

Werkzeugmechaniker fertigen Spezialwerkzeuge aus Einzelteilen für die industrielle Produktion an. Dazu verwenden sie computergesteuerte Maschinen und handgeführte Werkzeuge.