Übersicht der Lehrberufe

Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration

Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration

947 freie Lehrstellen

Fachinformatiker in der Fachrichtung Systemintegration planen und konfigurieren Netzwerke. Dazu vernetzen sie Hard- und Softwarekomponenten und weisen die Benutzer ein. Sie ermitteln außerdem Störungen und Fehler und beseitigen diese fachgerecht.

Duale Ausbildung
Fachinformatiker Fachrichtung Anwendungsentwicklung

Fachinformatiker Fachrichtung Anwendungsentwicklung

826 freie Lehrstellen

Fachinformatiker der Fachrichtung Anwendungsentwicklung entwerfen Softwareprojekte und setzen sie fachgerecht und benutzerfreundlich um. Außerdem schulen sie Benutzer zur Bedienung von Anwendungen und Programmen.

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung
Bachelor of Science Informatik

Bachelor of Science Informatik

382 freie Lehrstellen

Beispiele: Informations- und Kommunikationsabteilungen, Datenschutz, Informationssicherheit, DV-Vertrieb und sämtliche kaufmännische Abteilungen

Duales Studium
IT-Systemelektroniker

IT-Systemelektroniker

317 freie Lehrstellen

IT-Systemelektroniker richten Stromversorgungen ein, nehmen die Systeme in Betrieb und installieren die Software. Sie informieren und beraten Kunden über Nutzungsmöglichkeiten von informations- und kommunikationstechnischen Geräten.

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung
Game Art and 3D Animation

Game Art and 3D Animation

226 freie Lehrstellen

Game Art Designer und Animation Artists konstruieren Computerspiele und Animationsfilme und erstellen 2D und 3D Grafiken und Animationen. Außerdem entwickeln sie Charaktere und Visualisierungen.

Schulische Ausbildung
Kaufmann für Digitalisierungsmanagement

Kaufmann für Digitalisierungsmanagement

228 freie Lehrstellen

Kaufleute im Digitalisierungsmanagement analysieren die Arbeits-, Geschäfts- und Wertschöpfungsprozessen von Unternehmen und entwickeln entsprechende IT-Lösungen.

Duale Ausbildung
Kaufmann für IT-Systemmanagement

Kaufmann für IT-Systemmanagement

221 freie Lehrstellen

Kaufleute im IT-Systemmanagement sind Spezialisten für die verschiedensten Systeme, die in den Unternehmen benötigt werden. Sie beraten ihre Kunden zu den neuesten Entwicklungen und entwickeln IT-Lösungen, die auf den Bedürfnissen des Kunden abgestimmt sind. Auch die Bestellung der benötigten Hard- und Software sowie die Einweisung in die IT-Systeme gehören zu ihrem Aufgabenbereich.

Duale Ausbildung
Informationstechnischer Assistent

Informationstechnischer Assistent

203 freie Lehrstellen

Der Informationstechnische Assistent richtet Computersysteme und Netzwerke ein, verwaltet und pflegt diese. Er entwickelt Software für die technischen Bereiche und organisiert Schulungen.

Schulische Ausbildung
Fachinformatiker

Fachinformatiker

163 freie Lehrstellen

Fachinformatiker planen und richten IT-Systeme ein, indem sie Hard- und Software miteinander vernetzen. Sie entwickeln und passen Anwendungen nutzerorientiert an und schulen ihre Kunden zur Bedienung, Datensicherheit und anderen Themen.

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung
Mathematisch-technischer Softwareentwickler

Mathematisch-technischer Softwareentwickler

151 freie Lehrstellen

Mathematisch-technische Softwareentwickler erstellen Internetseiten und Datenbankanwendungen. Sie programmieren mit modernen Entwicklungstools und betreiben später systemnahe Programmentwicklung. Die mathematische Orientierung gibt ihnen die Möglichkeit der Erarbeitung von technischen Sachverhalten.

Duale Ausbildung

Beliebte IT-Berufe

  1. Kaufmann für Digitalisierungsmanagement
  2. Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung
  3. Fachinformatiker Systemintegration
  4. Kaufmann für IT-Systemmanagement
  5. IT-Systemelektroniker
  6. Anwendungsentwickler Web und Mobile
  7. Elektroniker für Informations- und Systemtechnik
  8. Mediendesigner Game & Animation
  9. Mediengestalter Digital & Print
  10. Grafikdesigner

Die unterschiedlichen Berufe in der IT-Branche werden nicht nur gut bezahlt und sind besonders gefragt, sondern bieten dir zusätzlich auch zukunftsorientierte Jobs mit einer soliden Perspektive und interessanten Weiterbildungsmöglichkeiten. Deine beruflichen Einsatzmöglichkeiten in dieser Branche sind unterschiedlich wie vielschichtig, denn heutzutage ist gänzlich jedes Unternehmen und jeder private Haushalt mit mehreren Computern, Smartphones oder Tablets ausgestattet. Die Informationstechnologien haben schon lange Einzug in unser alltägliches Leben gehalten und sind nicht mehr wegzudenken.

Berufe in der Informatik

Fachinformatiker

Der Beruf des Fachinformatikers ist ein Beruf mit Zukunft und gleichzeitig einer der bestbezahlten Berufe! Du kannst außerdem aus vier Fachrichtungen wählen:

  1. In der Fachrichtung Anwendungsentwicklung entwickelst du Software, programmierst Anwendungen und gestaltest Bedienoberflächen genau nach Wunsch des Unternehmens.
  2. Als Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration bist du dafür verantwortlich, dass die Informationstechnologie in einem Unternehmen problemlos läuft. Du installierst Hardwarekomponenten und richtest Betriebssysteme und Netzwerke ein. Wenn etwas nicht läuft, bist du der erste Ansprechpartner.
  3. Fachinformatiker der Fachrichtung digitale Vernetzung kümmern sich um die Schnittstellen zwischen den Prozessen und vereinen die Systeme miteinander. Außerdem prüfen und ändern sie diese natürlich auch.
  4. Deine Ausbildung zum Fachinformatiker der Fachrichtung Daten- und Prozessanalyse beinhaltet Aufgaben wie die Analyse von Arbeits- und Geschäftsprozessen, Optimierung digitaler Geschäftsmodelle oder auch die Umsetzung des Datenschutzes und der Schutzziele der Datensicherheit. 
Kaufmann für IT-Systemmanagement

Wenn du dich für den Ausbildungsberuf Kaufmann für IT-Systemmanagement entscheidest, lernst du in deiner Ausbildung nicht nur die betriebswirtschaftlichen Aspekte, die ein Kaufmann beherrschen muss, sondern auch, wie du Kunden hinsichtlich neuer technischer Geräte und Produkte berätst oder schulst. Auch die Installation sowie Inbetriebnahme von IT-Systemen beim Kunden vor Ort gehören zu deinen Aufgabenbereichen in diesem IT-Beruf.

Weitere Infos für dich: Der IT-System-Kaufmann wird zum Kaufmann für IT-Systemmanagement weiterentwickelt. Außerdem nennt sich der Informatikkaufmann nun Kaufmann für Digitalisierungsmanagement. Der IT-System-Elektroniker enthält aktualisierte Qualifikationen, insbesondere hinsichtlich seiner elektrotechnischen Kompetenzen.

Kaufmann für Digitalisierungsmanagement

Als Kaufmann für Digitalisierungsmanagement verwaltest und koordinierst du vorhandene IT-Systeme in einem Unternehmen. Du ermittelst aber auch den neuen Bedarf und schreibst Support-Anwendungen. Diese Anwendungen sollten die tägliche Arbeit ihrer Nutzer erleichtern und sie dabei unterstützen. Besonders in diesem IT-Beruf solltest du über ein ausgeprägtes, kommunikatives Geschick verfügen, da du ebenso oft professionelle Kundenberatungen wie auch kaufentscheidende Verhandlungen mit Lieferanten durchführst.

Berufe in der Computer-, Handy- und Telekommunikation

Anwendungsentwickler Web und Mobile

Als Anwendungsentwickler Web und Mobile programmierst du neue Software für das Web oder für Smartphones und Tablets. Neben deinen Fähigkeiten als Programmierer musst du zudem auch ein gewisses gestalterisches Talent mitbringen. Um diesen Ausbildungsberuf erlernen zu können, solltest du mindestens im Besitz der mittleren Reife sein. Du absolvierst in diesem Fall eine schulische Ausbildung, in der du zusätzlich die Möglichkeit hast, deine Fachhochschulreife zu erwerben. Da es unterschiedliche mobile Endgeräte und Softwarehersteller auf dem Markt gibt, kannst du dich selbstverständlich in jedem dieser Bereiche anschließend speziell weiterbilden. Der Umfang und die Kursdauer sind abhängig von den jeweiligen Anbietern.

Berufe in der Elektronik

IT-Systemelektroniker

Als IT-Systemelektroniker hast du viele unterschiedliche Aufgaben. Du kümmerst dich sowohl um die Installation von Netzwerkgeräten und die Ausstattung aller dazugehörigen Komponenten als auch um das Einrichten der Stromversorgung. Ebenso installierst du neue Software und nimmst sie in Betrieb. In den meisten Fällen arbeitest du nicht lange am selben Ort, da du in diesem IT-Beruf häufig im Außendienst unterwegs und somit immer bei einem anderen Kunden bist. Es ist daher auch sehr wichtig, dass du in dieser Branche entgegen vieler Annahmen über ein gutes kommunikatives Geschick verfügst, denn bei den Vor-Ort-Terminen informierst und berätst du die Kunden natürlich auch zu Fragen rund um die IT.

Elektroniker für Informations- und Systemtechnik

Solltest du dich für den Ausbildungsberuf Elektroniker für Informations- und Systemtechnik entscheiden, baust und vernetzt du Computer oder andere elektronische Anlagen, wie zum Beispiel Signal- oder Antennenanlagen. Du führst entsprechende Tests mit den Systemen durch und prüfst sie auf ihre Funktionsfähigkeit. Eventuelle Fehler werden von dir sofort erkannt und bearbeitet. Daher solltest du für die Ausbildung unbedingt ein sehr großes Interesse für die neueste Kommunikationstechnik in der IT mitbringen und immer auf dem aktuellen Stand sein. Während deiner Ausbildung bekommst du umfangreiches Fachwissen vermittelt und musst dich zudem für ein tiefgreifendes Einsatzgebiet im Unternehmen entscheiden.

IT-Berufe in der Spiele-Entwicklung

Gamedesigner & Mediendesigner

Du möchtest 3D-Gamedesigner werden und virtuelle Charaktere und Welten konstruieren und diese zum Leben erwecken? Dann musst du dir darüber im Klaren sein, dass es sich in diesem Beruf um eine schulische Ausbildung handelt. Diese findet an speziellen Design-Akademien statt und dauert in etwa zwei Jahre. Je nach Akademie absolvierst du ein bis zu sechs monatiges Praktikum.

Für die Ausbildung zum Mediendesigner Game und Animation musst du wieder die Schulbank drücken. Aber keine Angst, denn die Ausbildung ist interessant und abwechslungsreich. Du lernst unter anderem, wie man Spiele konzipiert und entwickelt. Die entsprechende Gestaltung der Spieloberfläche und die dazugehörigen Animationen verpackst du anschließend in einem fertigen Computerspiel. Und was wäre ein ordentliches Spiel ohne die besonderen „Special Effects“? Auch hierbei kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen und sie nach Belieben integrieren.

Studium in der IT und Informatik-Branche

Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik

Der Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik ist ein dualer Studiengang, den du zu gleichen Teilen in einem Betrieb und an der Universität absolvierst. Mit einem Studium im Bereich der Wirtschaftsinformatik legst du dich nicht auf ein starres Berufsfeld fest, sondern bist sowohl in kaufmännischen Positionen als auch in den IT-Berufen sehr gefragt. Häufig bildest du auch die Schnittstelle zwischen der IT-Abteilung und den verwaltenden Bereichen in einem Unternehmen. Selbstverständlich hast du nach deinem Studium in diesem Berufsbild nicht nur ein breites Aufgabenfeld inne, sondern mitunter auch Führungsverantwortung gegenüber anderen Mitarbeitern. 

Bachelor of Science Games Programming

Das Bachelor-Studium Games Programming fordert etwas mehr als nur deinen bloßen Willen. Hierfür musst du bestimmte Voraussetzungen erfüllen, damit du das Studium überhaupt anstreben kannst. Es werden neben dem Abitur gute Deutsch- und Englischkenntnisse, sowie ein erfolgreich abgeschlossenes Interactive Entertainment Diploma verlangt. Solltest du diese speziellen Kriterien erfüllen, steht deiner Ausbildung nichts mehr im Wege. Dir wird während deines Studiums ein umfangreiches Know-how in den Bereichen Konzeption, Grafik und Design, Entwicklung und der Produktion vermittelt. Somit qualifizierst du dich für nahezu jedes Aufgabenfeld in der stetig wachsenden Spielindustrie und kannst im Anschluss an dein bestandenes Studium in den verschiedensten IT-Berufen des modernen Entertainments arbeiten.

Beliebte Studiengänge in der IT-Branche

  1. Informatik
  2. Wirtschaftsinformatik
  3. Angewandte Informatik
  4. Technische Informatik
  5. Games Programming
  6. Game-Design
  7. IT-Management
  8. Medien- und Kommunikationsdesign
  9. Informationstechnik
  10. E-Commerce

Traumberuf gesucht?

Feuerwehrmann, Leichtathletik-Weltmeister, Prinzessin, Boxer, Influencer oder Polizist – als Kind wusstest du ganz genau, was du werden wolltest. Nur wenn du jetzt vor der Berufswahl stehst und zwischen hunderten möglichen Berufen wählen kannst, kommt dein alter Traumberuf ins Wanken und du fragst dich: "Welcher Beruf passt zu mir?"

Die Antwort liefert dir der Berufs-Check.

Berufs-Check starten

Folgendes könnte dich auch interessieren


Nebenjob in der Ausbildung – das musst du beachten

Nebenjob in der Ausbildung – das musst du beachten

Du hast den Wunsch, dir neben deiner Ausbildung noch etwas Geld dazuzuverdienen? Ein Minijob ist eine wunderbare Chance, dein Ausbildungsgehalt aufzustocken und deine finanziellen Möglichkeiten zu verbessern. Wir zeigen dir, was du bei der Wahl eines Nebenjobs beachten solltest und welche rechtlichen und finanziellen Rahmenbedingungen einzuhalten sind.

Diese Berufe machen glücklich

Diese Berufe machen glücklich

Geld allein macht nicht glücklich! Das fand auch der Amerikaner Howard Gardner heraus. Dieser untersuchte im "Good Work Project", welche Berufe glücklich machen. Er befragte tausende Amerikaner, ob sie mit ihrem Beruf zufrieden sind und aus welchem Grund ihr Beruf sie so glücklich macht. Die Ergebnisse der Langzeitstudie beinhalten einige Überraschungen und zeigen, dass die bestbezahlten Berufe nicht immer die Berufe sind, die automatisch glücklich machen.

Pendeln als Azubi: Pros und Cons

Pendeln als Azubi: Pros und Cons

Bei der Wahl deiner Ausbildung spielen viele verschiedene Faktoren eine Rolle. Der Standort deines zukünftigen Ausbildungsbetriebes ist einer davon. Bevor du einen Ausbildungsvertrag abschließt, solltest du dir Gedanken dazu machen, wie du während deiner Ausbildung leben und zur Arbeit kommen möchtest. Nicht immer ist der Ausbildungsbetrieb in der Nähe deines bisherigen Wohnortes. Dann steht für dich die Frage im Raum: Kannst du und willst du pendeln?