Musterbewerbung als Augenoptiker / Augenoptikerin

Dein Berufswunsch steht fest und das passende Ausbildungsangebot hast du auch schon ins Auge gefasst? Perfekt, dann kann es jetzt an die Erstellung deiner Bewerbung gehen. Falls du das Unternehmen noch nicht auf einer Messe oder ähnlichen Veranstaltung kennengelernt hast, ist die Bewerbung der erste Kontakt zwischen dir und dem Personaler - und bekanntlich ist der erste Eindruck von großer Bedeutung, so auch hier. Das Rezept für eine gute, aussagekräftige Bewerbung ist lang, ein paar wichtige Zutaten wie Tipps und Tricks verraten wir dir aber jetzt schon!

Üblicherweise, aber auch abhängig davon, welche Unterlagen der Arbeitgeber fordert, gehören folgende Dokumente zu deinen Bewerbungsunterlagen:

Gerade im Hinblick auf ein Deckblatt teilen sich die Meinungen, wir können dir jedoch verraten: Es ist kein Muss! Vielmehr ist es eine Chance für dich, deine Bewerbung mit einem besonderen Design in Szene zu setzen und dich so von anderen Bewerbern abzuheben.

Das Anschreiben

Mit deinem Bewerbungsanschreiben hast du die Chance, den Personaler mit nur einer DIN A4 Seite von dir zu überzeugen und dich gegen die anderen Bewerber durchzusetzen. Diese Tatsache lässt vermutlich auch die Frage in dir aufkommen, wie man es in nur so wenigen Sätzen schaffen kann, aus einer großen Anzahl an Bewerbungen herauszustechen?

Das Wichtigste ist: Bleib bei der Sache, nenne also möglichst nur Informationen über deinen bisherigen Werdegang sowie Hobbys und Freizeitbeschäftigungen, die einen Zusammenhang zu deiner geplanten Ausbildung herstellen. Warst du möglicherweise schon jahrelang als Aushilfe bei einem Optiker oder in einem Brillenfachgeschäft angestellt oder hast bereits erfolgreich Vorbereitungskurse absolviert, teile diese Erfahrungen unbedingt mit dem Personaler. Sie zeigen, dass du dich mit der beruflichen Praxis auskennst und motiviert und zielstrebig an deine Aufgaben herangehst. Auch Hobbys sollten in einigen Fällen nicht vorenthalten werden. Ehrenamtliche Tätigkeiten in Sportvereinen oder anderen Kultureinrichtungen, in denen du im intensiven Kontakt zu anderen Menschen stehst, zeigen deine Teamfähigkeit und eine ausgeprägte Kommunikationsstärke. Dies sind beides wichtige Eigenschaften, die als Augenoptiker im Berufsalltag sehr wertvoll sind.

Merke: Weniger ist oftmals mehr, auch im Anschreiben! Schätze also ab, welche Informationen dich von anderen Bewerbern im positiven Sinne unterscheiden.

Der Lebenslauf

Neben dem Anschreiben ist der Lebenslauf das zweite Pflichtdokument deiner Bewerbungsunterlagen. Hiermit präsentierst du dem Personaler im besten Fall einen klaren Überblick über gesammelte Erfahrungen und deinen bisherigen Werdegang. Die Herausforderung dabei ist, deine Kenntnisse und Fähigkeiten in aussagekräftigen Stichpunkten zu vermitteln.

Gerade der Beginn der Erstellung ist schwer, verschaffe dir deshalb zuerst einen Überblick über unsere Musterlebensläufe. So hast du ein paar gute Vorlagen zur Hand, wie der Aufbau deines Lebenslaufes aussehen könnte. Insbesondere beim Umfang der genannten Punkte kommt bei einigen Bewerbern die Frage auf, welche Informationen für die Personaler relevant sind. Führe dir in einer solchen Situation noch einmal die Stellenanzeige vor Augen, so kannst du oftmals schon abschätzen, inwieweit deine Erfahrungen eine Erklärung benötigen. Hier ist dein Fingerspitzengefühl gefragt!

Die Anlagen

Anlagen sind in gewisser Hinsicht Nachweise, die deine im Anschreiben und Lebenslauf genannten Erfahrungen und Qualifikationen belegen. Beachte deshalb, dass du nur wesentliche Punkte benennst, die du auch nachweisen kannst. Lobe dich und deine Stärken nicht in den Himmel, sondern bleibe bei den wichtigsten Fakten. Da sich Personaler besonders gut mit Bewerbungen auskennen, erkennen sie sofort, wenn sich ein Bewerber zu sehr profiliert.

Lass dich von Ausbildungsbetrieben finden!

Ausbildungsplatzsuche leicht gemacht. Erstelle dein Bewerberprofil und du wirst direkt von interessierten Ausbildungsbetrieben angesprochen – ohne dich bewerben zu müssen!

Jetzt Bewerberprofil anlegen

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Kauffrau / Kaufmann im Einzelhandel

Kauffrau / Kaufmann im Einzelhandel

Kaufleute im Einzelhandel verkaufen im direkten Kundenkontakt die unterschiedlichsten Konsumgüter, angefangen von Nahrungsmitteln und Getränken über Haushaltswaren und Kleidung bis hin zu Unterhaltungselektronik und Wohnbedarf.

Duale Ausbildung
Verkäufer / Verkäuferin

Verkäufer / Verkäuferin

Als Verkäufer kontrollierst, verkaufst und präsentierst du Waren aller Art in Fachgeschäften, Supermärkten und Warenhäusern. Auch die Kundenberatung und die Auszeichnung der Waren gehören zu deinen Aufgaben.

Duale Ausbildung
Handelsfachwirt

Handelsfachwirt

Handelsfachwirte bzw. Handelsfachwirtinnen arbeiten in Unternehmen des Einzel- oder Groß- und Außenhandels in der mittleren Führungsebene. Dort kümmern sie sich um den Ein- und Verkauf, das Marketing, Rechnungs- und Finanzwesen sowie um die Personalwirtschaft.