Übersicht der Lehrberufe

Du erkennst schon auf den ersten Blick, was eine Pflanze benötigt? Neuer Topf, Blumenerde, ein bisschen Wasser und schon strahlen deine Augen vor Glück, weil du das prachtvolle Ergebnis deiner Arbeit begutachten kannst? Hört sich ganz so an, als wären Berufe mit Pflanzen und Blumen genau die richtige Wahl für dich.

Wenn du deine Ausbildung im Bereich der Pflanzen absolvierst, arbeitest du in einem sogenannten grünen Beruf, da sich alle deine Tätigkeiten um Mutter Natur drehen. Diese Arbeiten haben eine lange Tradition, dennoch benötigst du modernes Wissen, um weitere Entwicklungen in der Pflanzenwelt voranzutreiben. Deine Begeisterung für die Natur und die Vielfalt der Pflanzen haben sich bereits während deiner Schulzeit im Biologieunterricht oder der Schulgarten-AG abgezeichnet, sodass du jetzt dein Hobby zum Beruf machen möchtest? Dann ist es besonders wichtig, dass du folgende Eigenschaften mitbringst:  

  • Handwerkliches Geschick
  • Feingefühl
  • Gespür für Farben und Formen
  • Kreativität
  • Freude an der Arbeit im Freien

Beliebte Berufe mit Pflanzen

Gärtner / Gärtnerin

Gärtner / Gärtnerin

Gärtnerinnen und Gärtner bauen Blumen, Bäume, Obst und Gemüse mit dem Ziel an, diese anschließend zu verkaufen. Außerdem kümmern sie sich um Gärten, Höfe oder Friedhofsgräber und pflegen diese. Ihr Arbeitsplatz liegt vor allem im Freien in der schönen grünen Natur.

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung
Florist / Floristin

Florist / Floristin

Floristen schaffen mit ihren Blumenarrangements zu jeder Jahreszeit eine besondere Atmosphäre und machen unser aller Leben jeden Tag ein bisschen bunter. Sie fertigen Gestecke und Sträuße an und sind zudem für die Pflege der Pflanzen und für die Dekoration im Laden verantwortlich.

Duale Ausbildung
Agrartechnischer Assistent Schwerpunkt Biotechnologie

Agrartechnischer Assistent Schwerpunkt Biotechnologie

Agrartechnische Assistenten mit dem Schwerpunkt Biotechnologie arbeiten mit Mikroorganismen sowie Gewebe- und Zellkulturen, analysieren DNA und Gene und versuchen so beispielsweise Lebensmittel, Pflanzen oder Medikamente gentechnisch herzustellen bzw. zu verändern.

Schulische Ausbildung
Die Bedürfnisse der Pflanzen stehen an erster Stelle. © DeanDrobot | canva

Berufe mit Pflanzen

Berufe mit Pflanzen und Blumen

Kleine, große, dicke, dünne Pflanzen – jede von ihnen ist in ihrer Art einzigartig und benötigt für ihr Wachstum unterschiedliche Pflanzenpflege. Als Gärtnerin bzw. Gärtner kennst du die Unterschiede zwischen den Kultur-, Zier- und Nutzpflanzen und weißt, welche Pflanzenpflege anzuwenden ist. Zu deinen Hauptaufgaben gehört die Gestaltung von privaten Gärten oder auch öffentlichen Plätzen wie Parkanlagen. Durch dein Fachwissen wählst du die geeigneten Pflanzen aus und verwandelst den Ort in eine kleine Wohlfühloase. Hierfür benötigst du vor allem handwerkliches Geschick, da du bei deiner Arbeit auch mal einen Zaun abreißen oder neu errichten musst. Deine kreative Ader lässt du vor allem bei der Gestaltung von Beeten und Blumenwiesen heraus, die durch die Anordnung von Blumen zum Hingucker werden. 

Auch Floristinnen und Floristen brauchen ein gestalterisches Händchen. In diesem Beruf schaffst du mit verschiedenen Blumenarrangements eine besondere Atmosphäre und machst das Leben der Menschen jeden Tag ein bisschen bunter. Du fertigst Gestecke und Sträuße an und pflegst sowie dekorierst die Pflanzen im Geschäft.

Ein weiterer Beruf, der sich auch mit Natur und Pflanzen beschäftigt, ist der Forstwirt. Wenn du glaubst, dass er sich nur mit dem Abholzen von Bäumen beschäftigt, liegst du falsch. Du arbeitest tagtäglich an der frischen Luft, selbst bei Wind und Wetter lässt du deine Arbeit nicht liegen. Dabei kümmerst du dich auch um den Bestand der Bäume und Pflanzen, indem du kranke Bäume entweder aus dem Wald entfernst oder mithilfe von Schädlingsbekämpfern pflegst. Zudem sorgst du für den Abtransport von abgebrochenen Ästen und morschen Bäumen, damit diese nicht auf den Waldwegen herumliegen.

Ausbildung als Pflanzentechnologe

Den Umgang mit dem Mikroskop und den groben Aufbau einer Pflanze kennst du bereits aus dem Biologieunterricht, sodass du deine Kenntnisse durch eine Ausbildung zur Pflanzentechnologin oder zum Pflanzentechnologen ausbauen und erweitern kannst. Zu deinen täglichen Arbeitsutensilien gehören neben den Gummistiefeln auch ein weißer Kittel, eine Schutzbrille und Laborgeräte wie Reagenzgläser und Pipetten. Du verbindest Natur und Technik miteinander, indem du unterschiedliche Pflanzen auf den Feldern beobachtest, Proben entnimmst und die Bestandteile im Labor untersuchst. Ziel deiner Arbeit ist es, die Pflanzen zu züchten und angemessen anzubauen. Im Gegensatz zu früher wird das nicht mehr nur allein der Natur überlassen, sondern auf Feldern oder in Gewächshäusern kontrolliert. Dabei wendest du neben der Pflanzenkunde vor allem wissenschaftliche und technische Kenntnisse an.

Berufe mit Pflanzen und Tieren

Pflanzen verschönern nicht nur Orte, sondern sind vor allem auch für unser Überleben wichtig, denn die sogenannten Nutzpflanzen wie Getreide und Gemüse dienen uns Menschen als Nahrungsmittel. Als Landwirtin bzw. Landwirt bist du für die Saat der unterschiedlichen Getreidesorten verantwortlich und kümmerst dich um die Pflege sowie Ernte der Pflanzen. Der Traktor und die zahlreichen weiteren technischen Geräte zum Pflügen, Säen, Düngen und Ernten gehören zu deinen täglichen Hilfsgeräten. Neben der Arbeit auf dem Acker kümmerst du dich auch um die Tiere. Du gehst jeden Morgen in den Stall und versorgst die Rinder und Schweine mit Futter und füllst die Tränken mit frischem Wasser auf. Mithilfe von Maschinen melkst du die Kühe und scherst das Fell der Schafe. Dabei hast du stets die Gesundheit der Tiere im Blick!

Ein weiterer Beruf, der sich vor allem mit der Ernte und Aufbereitung von Pflanzen beschäftigt, ist der Winzer. Hier pflanzt und pflegst du die Weinstöcke, um später die Weintrauben zu ernten, aus denen Saft, Wein und Sekt hergestellt werden. Du kontrollierst regelmäßig die Bodenqualität und die Versorgung mit Licht und Wasser. Sowohl beim Anbau als auch bei der Aufzucht der Weinstöcke benötigst du neben landwirtschaftlichen Kenntnissen auch handwerkliches Geschick, da du Rebstöcke zuschneiden und Blätter entfernen musst.

In unseren Themenwelten Berufe im Freien und Berufe mit Tieren findest du noch weitere spannende Optionen für deine Ausbildung!

Ø Lehrlingseinkommen

1. Lehrjahr

971 EUR

2. Lehrjahr

1.037 EUR

3. Lehrjahr

1.101 EUR
Fakten über Berufe mit Pflanzen
  • Wenn Pflanzen einen Sonnenbrand bekommen, verfärben sich ihre Blätter.
  • Die Angst vor Pflanzen nennt sich „Bathonophobie“.
  • Im 17. Jahrhundert waren Tulpen mehr wert als Gold.

Traumberuf gesucht?

Feuerwehrmann, Leichtathletik-Weltmeister, Prinzessin, Boxer, Influencer oder Polizist – als Kind wusstest du ganz genau, was du werden wolltest. Nur wenn du jetzt vor der Berufswahl stehst und zwischen hunderten möglichen Berufen wählen kannst, kommt dein alter Traumberuf ins Wanken und du fragst dich: "Welcher Beruf passt zu mir?"

Die Antwort liefert dir der Berufs-Check.

Berufs-Check starten

Folgendes könnte dich auch interessieren


Tipps gegen Angst vorm Telefonieren

Tipps gegen Angst vorm Telefonieren

Du möchtest gerne eine Ausbildung absolvieren, aber hast jetzt schon Angst, dass du viel telefonieren musst? Deine Hände fangen an zu schwitzen und du bekommst Herzklopfen, wenn du nur daran denkst, den Hörer in die Hand zu nehmen? Wir haben dir Tipps zusammengestellt, wie du deine Angst vorm Telefonieren überwinden kannst!

Wie werde ich eigentlich Virologe?

Wie werde ich eigentlich Virologe?

Kaum ein Beruf ist aktuell häufiger in den Medien präsent als der Virologe. Eine Berufsgruppe, die niemand so richtig auf dem Schirm hatte, informiert uns seit über einem Jahr fast täglich über aktuelle Entwicklungen rund um die weltweite Corona-Pandemie. Hier erfahrt ihr mehr über die Personen, die sich beruflich sonst eher im Hintergrund aufhalten.

Wie wird man eigentlich Tatortreiniger?

Wie wird man eigentlich Tatortreiniger?

Welcher Gedanke schießt dir als erstes in den Kopf, wenn du den Begriff „Tatortreiniger“ hörst? Wahrscheinlich wird es die Comedyserie sein, in der HSV-Fan und Gebäudereiniger Heiko „Schotty“ Schotte (Bjarne Mädel) in seinem ungewöhnlichen Arbeitsalltag immer wieder in kuriose und unerwartete Situationen gerät. Doch was du bisher vielleicht nicht wusstest: Den Beruf des Tatortreinigers gibt es wirklich!