Logistiker EFZ bei der Arbeit ©Pixabay Public Domain

Ausbildung
Logistiker EFZ (m/w/d)

Bildungsweg
Duale Ausbildung
Empfohlener Schulabschluss
Schulabschluss / Sekundarabschluss
Ausbildungsdauer
3 Jahr(e)

Logistiker arbeiten in Speditionen sowie in Industrie- und Handelsbetrieben. Sie lagern, kontrollieren, kommissionieren und versenden Güter unterschiedlichster Art, mit Hilfe von EDV-Anwendungen.

Logistik und Verkehr Berufe in der Logistik Lehre in der Schweiz

Deine Tätigkeiten

Ob in Hochregalen, Containern oder Fässern, jedes Transportunternehmen, jeder Industrie- und Handelsbetrieb muss seine verschiedenen Waren und Rohstoffe lagern und für den Versand, den Verkauf oder die Verarbeitung vorbereiten. Fachkräfte für Logistiker wissen genau, was bei der Lagerung zu beachten ist und wie sie Waren fachgerecht für den Transport vorbereiten. Sie nehmen die Ware entgegen, kontrollieren sie und bringen sie an den richtigen Platz. Für ausgehende Waren planen sie Touren, erstellen Begleitpapiere, bearbeiten Versandpapiere, ermitteln Verpackungskosten und stellen Ladeeinheiten zusammen.
In der Schweiz hat der Beruf Logistiker drei Schwerpunkte: Verkehr, Lager und Distribution.
Im Bereich Verkehr sind sie beispielsweise zuständig für das koordinieren und zusammenstellen von Zügen. Dabei geben sie den Lokführern Anweisungen, bearbeiten Papiere und bereiten die Züge vor. Einen anderen Schwerpunkt bildet das Arbeiten mit Reisegepäck. Sie nehmen es entgegen, verstauen es sicher für die Reise und registrieren die Gepäckstücke mit Scannern.
Im Gebiet der Distribution holen sie Briefe und Pakete ab, transportieren sie und stellen sie den Adressaten zu. Sie sortieren die Sendungen und planen ihre Routen. Außerdem stehen sie Kunden als Ansprechpartner zur Verfügung wenn sie Fragen haben. Weitere Einsatzgebiete sind zum Beispiel Sortier- und Verteilzentren, Büro- und Versanddienste sowie Expressdienste.
Im Lager sind Logistiker/-innen dafür verantwortlich Güter entgegen zu nehmen, sie zu kontrollieren und einzulagern. Sie sind in der Lage, Lieferpapiere zu lesen und kennen die Daten der Waren. Ein anderer Schwerpunkt ist die Versendung von Waren. hierfür stellen sie Güter zusammen und verpacken sie fachgerecht für den Transport.

Inhalte der Ausbildung


In der dreijährigen Ausbildung lernen die angehenden Logistiker/-innen folgende Inhalte:

  • Handhabung von unterschiedlichen Gütern
  • Kontrollieren der Qualität und Quantität von Gütern
  • Erfassen von Eingangsdaten 
  • Erstellen von Fehlerprotokollen
  • Güter auszuzeichnen und zu sortieren
  • Lager- und Verkaufseinheiten zu bilden
  • Güter zur Lagerung vorzubereiten und einzulagern
  • Prüfen und bearbeiten von Begleitpapiere nach betrieblichen Vorgaben, auch unter Berücksichtigung von Zoll- und Gefahrgutvorschriften
  • wichtige Normen, Maße, Mengen- und Gewichtseinheiten
  • Be- und Entladen von Gütern
  • Mängelbeseitigung zu veranlassen
  • Vorbereiten von verschiedenen Sendungen
  • Handhabung von Gefahrgütern, gefährlichen Arbeitsstoffen, Zollgut, verderblichen Waren, unter Beachtung von Kennzeichnungen und Symbolen
  • Gesetzliche und betriebliche Vorschriften für Verpackungen und Transport 
  • Kontrollieren von Auftragsunterlagen 
  • Zusammenstellen und Verpacken von Ladeeinheiten
  • Richtige und werterhaltende Lagerung von Gütern
  • Kontrollieren und ggf. korrigieren von Lagerbeständen
  • Erstellen von Ladelisten und Beladepläne nach Vorschrift
  • Erstellung eines Tourenplanes
  • Berechnen, auswerten und dokumentieren von Lagerkennzahlen
  • Kommunizieren mit vorausgehenden und nachfolgenden Funktionsbereichen
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Arbeits- und Tarifrecht, Arbeitsschutz
  • Arbeitssicherheit, Umweltschutz und rationelle Energieverwendung
  • Betriebliche Organisation und Kommunikation
  • Planung und Organisation von logistischen Prozessen
  • Umgehen mit Arbeitsmitteln
  • Annehmen von Gütern
  • Lagern von Gütern
  • Kommissionieren und Verpacken von Gütern
  • Versandabwicklung von Gütern


Voraussetzungen


Angehende Logistiker/-innen sollten folgende Eigenschaften und Fähigkeiten mitbringen:
  • Flexibilität 
  • Organisationstalent
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Kontaktfreude
  • Körperliche Gesundheit und körperliches Leistungsvermögen
  • Teamfähigkeit
  • Freude am praktischen Arbeiten
  • Gute Hand-Augenkoordination
  • Räumliche Orientierung
  • Mündliches Ausdrucksvermögen und Verständnis für Äußerungen
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Mathematische Fähigkeiten

Quellen:
Bei der Recherche für unsere Berufsbilder verwenden wir die Informationen von der Bundesagentur für Arbeit
sowie dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie .

Ähnliche Berufe

Berufskraftfahrer (m/w/d)
Deutschland Österreich
Duale Ausbildung
Berufskraftfahrer befördern Güter von A nach B in Lkws und bringen Personen in Linien- und Reisebussen sicher ans Ziel.

Betriebslogistiker (m/w/d)
Österreich
Duale Ausbildung
Betriebslogistiker planen und organisieren betrieblich-logistische Prozesse und sind für alle Aufgaben rund um die Warenannahme und den -versand zuständig. Auch die Bedienung und Wartung technischer Einrichtungen ist Teil der Arbeit.

Betriebslogistikkaufmann (m/w/d)
Österreich
Duale Ausbildung
Betriebslogistikkaufleute arbeiten in Speditionen sowie in Industrie- und Handelsbetrieben. Sie lagern, kontrollieren, kommissionieren und versenden Güter unterschiedlichster Art.

Binnenschiffer (m/w/d)
Deutschland Österreich
Duale Ausbildung
Binnenschiffer/-innen führen und steuern Schiffe auf Binnengewässern. Sie transportieren Güter und befördern Fahrgäste.

Business Technician - Logistics (m/f)
Großbritannien und Nordirland
Duale Ausbildung
Business Technicians in logistics are responsible for a well-working Logistics Supply Chain. They work in areas like programme planning, logistics planning, material control and logistics operations.

Techniker Krankenkasse