Musterbewerbung als Industriemechaniker / Industriemechanikerin

Die Bewerbung ist dein erster Eindruck in einem Betrieb und sollte daher alle formalen Kriterien erfüllen. Dabei spielt das äußere Bild, z.B. eine korrekte Rechtschreibung und Zeichensetzung, eine ebenso wichtige Rolle wie die inhaltliche Überzeugungskraft deiner Bewerbung.

Mögliche Inhalte deines Anschreibens als Industriemechaniker

  • Erste Erfahrungen im technischen Bereich aus Praktika oder Nebenjobs
  • Besuch der Technik-AG deiner Schule
  • Spaß am handwerklichen Arbeiten und handwerkliches Geschick, beispielsweise beim hobbymäßigen Bauen und Schrauben
  • Erste Erfahrungen im Umgang mit Kunden
  • Lieblingsfächer wie Physik, Mathe, Werken, Technik

Im Anschreiben hast du die Gelegenheit, mit deinen Fähigkeiten, Eigenschaften und Erfahrungen zu punkten. Wie? Indem du deinem Anschreiben eine persönliche Note verleihst und dem Betrieb keine nullachtfünfzehn Bewerbung vorlegst. Wenn du dich zum Beispiel schon als Kind für die Werkstatt deines Onkels begeistern konntest und als Jugendlicher deine Ferien dort verbracht hast, um zu schrauben, zu hämmern und zu löten, kannst du das ruhig im Anschreiben erwähnen. Damit zeigst du, dass du eine besondere handwerkliche Begabung und ein großes Interesse an dem Beruf hast.

Praktika, Ferienjobs und andere praktische Erfahrungen im handwerklichen Bereich solltest du auch im Lebenslauf aufzählen.

Lass dich von Ausbildungsbetrieben finden!

Ausbildungsplatzsuche leicht gemacht. Erstelle dein Bewerberprofil und du wirst direkt von interessierten Ausbildungsbetrieben angesprochen – ohne dich bewerben zu müssen!

Jetzt Bewerberprofil anlegen

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Kaufmann / Kauffrau im Einzelhandel

Kaufmann / Kauffrau im Einzelhandel

Kaufleute im Einzelhandel verkaufen im direkten Kundenkontakt die unterschiedlichsten Konsumgüter, angefangen von Nahrungsmitteln und Getränken über Haushaltswaren und Kleidung bis hin zu Unterhaltungselektronik und Wohnbedarf.

Duale Ausbildung
Verkäufer / Verkäuferin

Verkäufer / Verkäuferin

Verkäuferinnen und Verkäufer kontrollieren, verkaufen und präsentieren Waren aller Art in Fachgeschäften, Supermärkten und Warenhäusern. Auch die Kundenberatung und die Auszeichnung der Waren gehört zu ihren Aufgaben. 

Duale Ausbildung
Fachverkäufer / Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk

Fachverkäufer / Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk

Die frischen Brötchen zum Frühstück, die sahnige Torte zum Kaffee und das saftige Steak zum Abendessen: Gegessen wird immer! Und damit Kundinnen und Kunden Lebensmittel ganz nach ihrem Geschmack auf den Teller bekommen, gibt es Fachverkäuferinnen und Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk. Sie stehen hinter der Ladentheke und beraten, verpacken und verkaufen, was das Zeug hält.