Berufsinformationen: Klar, ein Rundgang über eine Berufsorientierungsmesse sorgt im Berufe-Dschungel schon mal für einen besseren Durchblick. Du kannst mit Azubis sprechen und dir Infos aus erster Hand holen, an manchen Ständen sogar berufstypische Tätigkeiten ausprobieren. In Zeiten von Ausgangssperren und Quarantäne bleibt jetzt nur das Internet. Dort findest du Berufslexika, Interviews, Erfahrungsberichte, Videos und Podcasts, die dir einen Einblick in die verschiedenen Berufe geben.

> zum AUBI-plus-Berufslexikon

Berufs-Check: Wenn du erst mal herausfinden möchtest, welcher Beruf überhaupt zu dir passt, kannst du unseren Berufs-Check machen. Nach nur 12 Fragen bekommst du passende Ausbildungsberufe vorgeschlagen, über die du dich dann weiter informieren kannst.

> jetzt Berufs-Check starten

Betriebsfindung: Du hast deinen Traumberuf gefunden? Dann brauchst du nur noch einen Betrieb in deiner Nähe, bei dem du die gewünschte Ausbildung machen kannst. Doch wie kannst du herausfinden, ob ein Unternehmen der richtige Ausbildungsbetrieb für dich ist? Auch hier ist das Internet die erste Anlaufstelle, um einen Eindruck vom Unternehmen und seiner Unternehmenskultur zu bekommen. Anschauen solltest du dir auf alle Fälle die Firmenwebseite und die Auftritte in den Sozialen Netzwerken. Manche Firmen haben auch eine separate Karriereseite, auf der sie sich als Arbeitgeber und Ausbildungsbetrieb vorstellen. Neben den monetären Leistungen wie Ausbildungsvergütung, Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld und vermögenswirksamen Leistungen solltest du darauf achten, was dir als Azubi sonst noch geboten wird. Gibt es besondere Azubi-Events? Wirst du beim Lernen und bei der Prüfungsvorbereitung unterstützt? Kannst du an Lehrgängen und Seminaren teilnehmen? Tipp: Achte bei deiner Recherche auch auf Arbeitgeberauszeichnungen. Das Gütesiegel BEST PLACE TO LEARN attestiert beispielsweise eine qualitativ besonders hochwertige Ausbildung.

> zu den Top-Ausbildern 

Bewerbungs-Check: Auf vielen Messen wird ein Bewerbungsmappen-Check angeboten, bei dem Anschreiben, Lebenslauf und Co. auf den Prüfstand gestellt werden. Was nun, wenn du unsicher mit deinen Bewerbungsunterlagen bist? Die gute Nachricht: Unser Bewerbungs-Check funktioniert auch von zu Hause aus! Einfach registrieren, Bewerbungsunterlagen hochladen und von unserem Experten-Team checken lassen. Mithilfe der Verbesserungsvorschläge von unseren Experten kannst du dann deine Unterlagen perfekt machen und damit deine Chancen erhöhen, zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden!

> zur Bewerbungs-Check-Registrierung

Bewerbungstipps: Du brauchst erst noch Hintergrundinfos, was überhaupt in eine Bewerbung gehört? Du tust dich schwer mit Anschreiben, Lebenslauf und Co.? Dann hol dir unsere Bewerbungstipps, schau dir unsere Tutorials an und lass dich von unseren Musterbewerbungen inspirieren.

> zu den Bewerbungstipps

NEU: Infos zum Bewerbungsprozess während der Corona-Krise

In vielen Stellenanzeigen bei uns im Ausbildungsportal findest du ab sofort einen Hinweis, wie das Bewerbungsverfahren aufgrund der aktuellen Situation derzeit abläuft. Die Ausbilder freuen sich auf deine Bewerbung als neuer Azubi für 2020 oder 2021!

Bewerberdatenbank: Zusätzlich zu deiner Bewerbung kannst du dich in unserer Bewerberdatenbank registrieren und damit deine Chancen auf einen Ausbildungsplatz noch mal erhöhen. Ausbildungsbetriebe, die noch freie Ausbildungsplätze haben, nutzen die Datenbank, um ausbildungsinteressierte Jugendliche wie dich zu finden und anzusprechen – manchmal kann dies auch sehr kurzfristig sein. Gerade in der unsicheren Corona-Zeit, in der einige Unternehmen erst mal mit anderen Dingen beschäftigt sind, ist die Bewerberdatenbank eine gute Sache und eröffnet Ausbildern die Möglichkeit, in Kontakt mit dir zu kommen.

> zur Bewerberdatenbank-Registrierung

Du hast noch Fragen zur Berufsorientierung, Berufswahl, Ausbildung oder Bewerbung? Wir von AUBI-plus sind weiterhin für dich da. Und so erreichst du uns: Per WhatsApp unter +49 1523 3623499, per E-Mail an beratung@aubi-plus.de oder über facebook.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Ausbildung in der Pflege: Die neue generalistische Pflegeausbildung

Ausbildung in der Pflege: Die neue generalistische Pflegeausbildung

Tag für Tag kümmern sich Kinderkrankenschwestern, Altenpfleger und Krankenpfleger verantwortungsvoll um ihre großen und kleinen Patienten und leisten damit einen großartigen Beitrag für unsere Gesellschaft, was uns allen spätestens seit Corona bewusst geworden ist. Wer einen überaus wichtigen Beruf mit Zukunft sucht, sollte sich auf jeden Fall näher über die Ausbildung in der Pflege informieren. Seit 2020 gibt es nämlich die generalistische Pflegeausbildung, die dich bestens auf die Kranken-, Kinderkranken- und Altenpflege vorbereitet. Erfahre mehr, wie die Ausbildung in der Pflege jetzt aufgebaut ist und welche Vorteile sie dir bietet.

Good News während Corona

Good News während Corona

Corona kam wie eine Welle über uns herein, hat uns und unseren Alltag verändert und die ganze Welt lahmgelegt. Ein Virus, das Ende 2019 zuerst in China entdeckt wurde und sich im Februar 2020 rasant in Europa ausbreitete. Schulschließungen, Veranstaltungsabsagen, Engpässe beim Einkaufen im örtlichen Supermarkt – vor ein paar Wochen noch unvorstellbar. Und ganz plötzlich Realität.

Corona an Ostern – Was ist verboten und was ist noch erlaubt?

Corona an Ostern – Was ist verboten und was ist noch erlaubt?

Spätestens seitdem die Kontaktsperre in Deutschland erlassen wurde, haben sich die meisten auf ein Osterfest einer etwas anderen Art eingestellt. Dass Osterfeuer abgesagt wurden, gegenseitiges Besuchen oder die gemeinsame Suche nach Ostereiern verboten ist – das alles war vorherzusehen. Leider führen derartige Verbote dieses Jahr nun einmal zu einem eingeschränkten Fest, bei dem die Bräuche auch nicht zu hundert Prozent ausgeübt werden können. Damit du ganz genau weißt, was du dieses Jahr an Ostern darfst und auch nicht darfst, haben wir dir die wichtigsten Informationen zum Osterfest während der Corona-Krise zusammengefasst.