Ausbildungsvergütung

Endlich raus aus der Schule, das erste eigene Geld verdienen und auf eigenen Füßen stehen. Leichter gesagt als getan! Denn meistens reicht das Ausbildungsgehalt nicht aus, um sich komplett alleine zu finanzieren. Je nach Wohnort variiert dein Gehalt: So verdienst du als Azubi im Westen durchschnittlich rund 60 Euro mehr als im Osten. Auch zwischen den einzelnen Ausbildungsberufen gibt es Unterscheide: Als angehender Maurer zählst du zu den Spitzenverdienern unter den Ausbildungsberufen mit durchschnittlich 1.030 Euro im Westen und 834 Euro im Osten. Weit abgeschlagen bist du als Friseur-Azubi mit gerade einmal 474 Euro im Westen und 269 Euro im Osten. Wie viel du in der Ausbildung verdienen wirst, steht in deinem Ausbildungsvertrag. Dort wird auch eine Gehaltsentwicklung festgelegt, denn das Berufsbildungsgesetz sieht vor, dass deine Ausbildungsvergütung mindestens jährlich ansteigt. Ausschlaggebend für die Wahl deines Berufes sollte natürlich nicht (nur) das zu erwartende Gehalt sein, sondern vielmehr, dass dir der Beruf Spaß macht!


Weiterführende Informationen


Weitere wichtige Vertragsinhalte deines Ausbildungsvertrages


Techniker Krankenkasse