Mirko

Mirko


Da die Ausbildung bei Hettich einen besonders guten Ruf genießt, waren meine Erwartungen auch dementsprechend hoch. Hettich verfügt über ein eigenes großes Ausbildungszentrum mit vielen Maschinen sowie einem elektronischen und einem mechanischen Bereich, welche eine praxisnahe Ausbildung ermöglichen. Dies verspricht eine intensive und lehrreiche Ausbildungszeit.

Ein Arbeitstag im Ausbildungszentrum ist nie gleich. Vom anfänglichen Feilen erlernt man im späteren Verlauf der Ausbildung auch das Drehen, Fräsen und Schleifen von Materialien. Nachdem man mit diesen konventionellen Verfahren vertraut ist, steht das Drehen und Fräsen an den verschiedenen CNC-Maschinen im Vordergrund. CNC-Maschinen (Computerized Numerical Control) sind Werkzeugmaschinen, die durch den Einsatz von moderner Steuerungstechnik in der Lage sind, Werkstücke mit hoher Präzision auch für komplexe Formen automatisch herzustellen.
Besonders viel Spaß macht mir das Erstellen von Bauteilen am Computer bis hin zum Programmieren und Fräsen an der CNC-Fräse. Am Computer wird mit einem speziellen Programm eine 3D-Zeichnung von einem Bauteil erstellt. Nachdem das Element fertig gezeichnet ist, kann ein CNC-Programm geschrieben werden. Am Ende des Prozesses sendet man das Programm an die passende Maschine und beginnt anschließend direkt mit der Fertigung.
Als Bewerber/-in sollte man offen im Umgang mit anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sein und Teamfähigkeit sowie soziales Engagement mitbringen. Außerdem spielt das logische Denken und das mathematische Verständnis eine wichtige Rolle bei den Aufgaben eines Zerspanungsmechanikers.
Ein Tipp für interessierte Schüler ist vorab ein Praktikum bei Hettich zu absolvieren. Während eines Praktikums im Ausbildungszentrum kann man in den elektronischen und mechanischen Bereich hineinschnuppern und sich einen ersten Eindruck von der Arbeit eines Zerspanungsmechanikers verschaffen.
Am Unternehmen Hettich gefällt mir besonders, dass man während der Ausbildungszeit viele verschiedene Bereiche kennenlernt, ebenso wie die Kolleginnen und Kollegen, die dort arbeiten. In der Ausbildungszeit von dreieinhalb Jahren bekommt man einen guten Eindruck von den Produkten die Hettich herstellt und von den unterschiedlichen Arbeitsabläufen. Alle Mitarbeiter sind zu den Azubis immer sehr freundlich und hilfsbereit, was eine tolle Zusammenarbeit möglich macht.
Paul Hettich GmbH & Co. KG - Logo

Paul Hettich GmbH & Co. KG

32278 Kirchlengern (Nordrhein-Westfalen, Deutschland)

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Nico - Ausbildung Paul Hettich GmbH & Co. KG - Kirchlengern

Nico - Ausbildung Paul Hettich GmbH & Co. KG - Kirchlengern

Warum haben Sie sich für den Ausbildungsberuf entschieden? - Ich habe mich für den Beruf des Werkzeugmechanikers entschieden, da mir das präzise, saubere und feine Arbeiten mit unterschiedlichen Werkstoffen sehr viel Spaß macht. Ein weiterer Grund für meine Ausbildungswahl war, dass ich an...

Timo - Ausbildung Paul Hettich GmbH & Co. KG - Kirchlengern

Timo - Ausbildung Paul Hettich GmbH & Co. KG - Kirchlengern

Meine Erwartungen an die Ausbildung bei Hettich waren aufgrund der Größe des Unternehmens und des guten Rufes im Vorfeld sehr hoch. Doch ich wurde nicht enttäuscht, denn mein Arbeitsalltag im Ausbildungszentrum am Standort Kirchlengern setzt sich aus sehr vielen verschiedenen Aufgaben zusammen.

Lara-Maria - Ausbildung Paul Hettich GmbH & Co. KG - Kirchlengern

Lara-Maria - Ausbildung Paul Hettich GmbH & Co. KG - Kirchlengern

Mein Name ist Lara-Maria und ich mache eine Ausbildung zur Elektronikerin für Betriebstechnik. Bevor ich mich bei Hettich beworben habe, hatte ich die Möglichkeit ein Praktikum im Ausbildungszentrum zu absolvieren. Dadurch konnte ich einen guten Einblick in das Unternehmen und die Ausbildung...