Das Anschreiben

Ein aussagekräftiges und authentisches Anschreiben weckt direkt mehr Interesse bei den Unternehmen. Das Anschreiben ist die „Visitenkarte“ Ihrer Bewerbung. Hier können Sie sich von anderen Bewerbern und Bewerberinnen abheben, z. B. indem Sie treffend formulieren, warum das Unternehmen genau Sie an Bord nehmen sollte. Teilen Sie mit, wie Sie auf den Studienplatz aufmerksam geworden sind, welche Motivation Sie für den Studiengang und die Branche mitbringen und was Sie an dem Unternehmen und dem Studiengang reizt. Bitte beachten Sie beim Aufbau, dass das Anschreiben sowohl Ihre Adresse (inkl. E-Mail und Telefon) als auch die des gewünschten Unternehmens enthält. Sollten Sie für sich noch kein geeignetes Partnerunternehmen gefunden haben, richten Sie das Schreiben bitte an uns. Das Datum und der Betreff gehören ebenfalls dazu. Vergessen Sie nicht Ihr Anschreiben mit Ihrer Unterschrift zu versehen.

Der Lebenslauf

Bitte diesen tabellarisch strukturieren. Alternativ zum Deckblatt mit Bewerbungsfoto können Sie auch den Lebenslauf mit einem Bewerbungsfoto versehen.

Die Anlagen

Bei den Anlagen sollten Sie darauf achten, dass die Kopien der Zeugnisse und Nachweise eine sehr gute Qualität aufweisen. Mit einem qualitativ hochwertigen Scan sind Sie auf der sicheren Seite. Bitte keine Fotoaufnahmen von (Original-) Dokumenten beifügen.

Das Format

Bitte senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich per E-Mail zu. Nennen Sie im Betreff bitte Ihren Namen und den Studiengang für den Sie sich bewerben. Fügen Sie nach Möglichkeit alle Dateien zu einer PDF Datei zusammen. Bitte beachten Sie, dass die E-Mail an sich nicht leer sein sollte. Hier können Sie kurz auf den Inhalt Ihrer Bewerbung verweisen und Ihre Kontaktdaten mit anführen.

Bei Rückfragen bitte an Frau Meike Hoth wenden:

Meike Hoth

Referentin Sales & Talent Management

Berufsakademie Rhein-Main - University of Cooperative Education

Am Schwimmbad 3, 63322 Rödermark

Telefon: +49 (6074) - 31 01 126

E-Mail: meike.hoth@ba-rm.de Website: www.ba-rm.de

Folgendes könnte dich auch interessieren


Ausbildung im Nachbarland – darauf musst du achten

Ausbildung im Nachbarland – darauf musst du achten

In den deutschsprachigen Ländern Österreich, Schweiz, Südtirol und selbstverständlich Deutschland ist das duale Ausbildungssystem die übliche Ausbildungsweise und wegen der Kombination aus Theorie und Praxis sehr beliebt. Doch auch hier gilt: Andere Länder, andere Sitten. Wir zeigen dir, wo die Gemeinsamkeiten und Unterschiede liegen und worauf du bei einer Ausbildung im sog. DACHS-Raum achten musst.

Was du aus SQUID GAME für deine Ausbildung mitnehmen kannst

Was du aus SQUID GAME für deine Ausbildung mitnehmen kannst

Es gibt kaum jemanden, der die erfolgreichste Netflix-Serie aller Zeiten noch nicht gesehen hat oder zumindest noch nicht von ihr gehört hat: Die Rede ist von „Squid Game“. Besonders bekannt ist die Serie für ihre Brutalität, aber das ist längst nicht alles – du kannst einiges für deine Ausbildung und dein Berufsleben lernen. Ab jetzt stellen wir dir jeden ersten Montag im Monat eine Serie vor und fassen die wichtigsten Lehren und Schlüsse zusammen.

Die Zeit der Gegensätze - Lebensretter Ehrenamt

Die Zeit der Gegensätze - Lebensretter Ehrenamt

Die Weihnachtszeit gilt bekanntlich als eine Zeit der Besinnlichkeit, Freude und des Zusammenhalts. Das Jahr neigt sich dem Ende zu, alte Freunde zieht es nach langen Monaten zurück in die Heimat und Familien finden an den weihnachtlichen Feiertagen wieder zusammen. Wenn du in dich hineinhorchst, ist es sicherlich auch für dich schon fast selbstverständlich, an Weihnachten beschenkt und tagelang von dem leckersten Essen verwöhnt zu werden, oder?