Wie genau sich die wirtschaftliche Lage in Deutschland in den nächsten Wochen noch entwickeln wird, kann wohl niemand ganz genau vorhersagen. Fakt ist: Die duale Ausbildung in Deutschland ist ein erfolgreiches Modell, um das uns viele andere Länder beneiden. Die Wirtschaft wird sich wieder erholen. Und dazu brauchen die Unternehmen Fach-, Führungs- und Nachwuchskräfte, die tatkräftig mit anpacken – also auch dich als Azubi! Bewirb dich also ganz normal für die Ausbildung, die dich interessiert.

NEU: Infos zum Bewerbungsprozess während der Corona-Krise

In vielen Stellenanzeigen bei uns im Ausbildungsportal findest du ab sofort einen Hinweis, wie das Bewerbungsverfahren aufgrund der aktuellen Situation derzeit abläuft. Die Ausbilder freuen sich auf deine Bewerbung als neuer Azubi für 2020 oder 2021!

Ein weiterer Grund, warum du dich trotz Corona-Krise bewerben solltest: Auch wenn sämtliche Veranstaltungen wie Messen und Konzerte abgesagt oder verschoben sind, ist der Ausbildungsstart 2020 derzeit nicht betroffen. Worauf du dich jedoch einstellen solltest und was du jetzt brauchst:

  • Geduld: Viele Unternehmen sind derzeit mit sich selbst beschäftigt, weshalb sich eine Rückmeldung auf deine Bewerbung wahrscheinlich verzögern wird.
  • Flexibilität: Vorstellungsgespräche werden womöglich nicht persönlich, sondern telefonisch oder per Video durchgeführt.
  • Eigeninitiative: Wenn dich ein Ausbildungsbetrieb interessiert, kannst du vorab anrufen und nachfragen, ob der Ausbildungsplatz noch frei ist und ob du dich bewerben kannst. In einigen Unternehmen ist dies zum jetzigen Zeitpunkt möglicherweise unklar. Tipp: Drück Verständnis für die Situation aus und biete an, deine Bewerbung dennoch einzusenden, damit dich das Unternehmen zu einem späteren Zeitpunkt kontaktieren kann.
  • Auffindbarkeit: Der ein oder andere Ausbildungsbetrieb wird seine Ausbildungsplätze möglicherweise recht kurzfristig besetzen. Tipp: Trage dich in unsere Bewerberdatenbank ein. Viele unserer Kunden nutzen diese Datenbank parallel zu den Stellenausschreibungen bei uns im Ausbildungsportal, um nach passenden neuen Azubis zu suchen. Mit deinem Eintrag in unsere Bewerberdatenbank erhöhst du die Chancen, gefunden zu werden.

zur Bewerberdatenbank-Registrierung

Du hast noch Fragen zur Berufsorientierung, Berufswahl, Ausbildung oder Bewerbung? Wir von AUBI-plus sind weiterhin für dich da. Und so erreichst du uns: Per WhatsApp unter +49 1523 3623499, per E-Mail an beratung@aubi-plus.de oder über facebook.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Stress in Ausbildung oder Studium? So findest du deinen Ausgleich

Stress in Ausbildung oder Studium? So findest du deinen Ausgleich

Dass in deiner Ausbildung oder deinem Studium zwischenzeitlich mal Stress aufkommt – vor allem zur Prüfungszeit – ist vollkommen normal. Umso wichtiger ist es dann aber, dass du gezielt gegensteuerst und einen Ausgleich findest. Wir geben dir Tipps und Ideen, wie du deine Balance zwischen Anspannung und Entspannung findest und welche Dinge dir bei der Stressbewältigung helfen können.

Diese Berufe machen glücklich

Diese Berufe machen glücklich

Geld allein macht nicht glücklich! Das fand auch der Amerikaner Howard Gardner heraus. Dieser untersuchte im "Good Work Project", welche Berufe glücklich machen. Er befragte tausende Amerikaner, ob sie mit ihrem Beruf zufrieden sind und aus welchem Grund ihr Beruf sie so glücklich macht. Die Ergebnisse der Langzeitstudie beinhalten einige Überraschungen und zeigen, dass die bestbezahlten Berufe nicht immer die Berufe sind, die automatisch glücklich machen.

Pendeln als Azubi: Pros und Cons

Pendeln als Azubi: Pros und Cons

Bei der Wahl deiner Ausbildung spielen viele verschiedene Faktoren eine Rolle. Der Standort deines zukünftigen Ausbildungsbetriebes ist einer davon. Bevor du einen Ausbildungsvertrag abschließt, solltest du dir Gedanken dazu machen, wie du während deiner Ausbildung leben und zur Arbeit kommen möchtest. Nicht immer ist der Ausbildungsbetrieb in der Nähe deines bisherigen Wohnortes. Dann steht für dich die Frage im Raum: Kannst du und willst du pendeln?