Textil und Bekleidung


In der Textil-, Bekleidungs- und Lederbranche beschäftigt man sich mit der Konzeption, Gestaltung und Produktion von unterschiedlichen Kleidungsstücken sowie Textilien.


Modistin bei der Arbeit (Bild: A+S)
Modistin bei der Arbeit (Bild: A+S)
Jedes Jahr werden in der Modebranche neue Trends gesetzt – seien es neue Farben, Kleidungsstücke oder Stile. Als Maßschneider fertigst und änderst du die Kleidungsstücke nach den Kundenwünschen und schneiderst sie passgenau auf die Figur des Kunden. Auch der Produktgestalter Textil ist mehr für die Textilmuster zuständig, die anschließend in den Fabriken in großen Mengen hergestellt werden. Er entwickelt eigene Ideen und erstellt anhand dieser neue Muster. Im Studiengang Modedesign lernst du das Zusammenspiel von Farben, Material, Mustern und der Technologie. Beim Modemanagement widmest du dich dann mehr dem Bereich des Produktmanagements, beschäftigst dich vorwiegend mit der Zielgruppe und ihren ganz speziellen Bedürfnissen. Trends müssen schnell erkannt werden und im Unternehmen umgesetzt werden.

Ausbildung oder duales Studium

Änderungsschneider (m/w)
Deutschland
Duale Ausbildung
Änderungsschneider reparieren und ändern Kleidungsstücke maßgerecht entsprechend den Wünschen ihrer Kunden. Außerdem nähen und ändern sie Raumdekorationen.

Assistent in Mode und Design (schul.) (m/w)
Deutschland
Schulische Ausbildung
Kreieren und Anfertigen von Modellen und Kollektionen in der Modebranche.

Bachelor of Arts Modemanagement (m/w)
Deutschland
Duales Studium
Modemanager beobachten den Markt. Sie planen Modetrends und Innovationen welche sie am Markt durchsetzen.

Bachelor of Arts Textilmanagement (m/w)
Deutschland
Duales Studium
Kreativität mit Betriebswirtschaft kombinieren: Kleidungsstücke designen, Stoffe einkaufen, Qualität kontrollieren, Produktionsabläufe planen, Mode vermarkten.

Bachelor of Science Textil- und Bekleidungstechnik (m/w)
Deutschland
Duales Studium
Textil- und Bekleidungsingenieure bzw. -ingenieurinnen arbeiten in der Bekleidungs-, Textil- und Chemiefaserindustrie sowie in der Textilmaschinen- und Farbstoffindustrie und in textilnahen Branchen und Anwendermärkten wie der Automobil-, Luft- und Raumfahrtindustrie. Berufsmöglichkeiten bestehen weiterhin in Forschungs- und Prüfinstituten sowie im Handel. Ihre Tätigkeitsbereiche sind u.a. Produktentwicklung, Fertigungs- und Betriebsorganisation, Arbeitsvorbereitung und Qualitätskontrolle. Häufig üben sie auch kaufmännische Tätigkeiten aus, z.B. als Handlungsreisende, im Vertrieb oder Einkauf.

Bekleidungstechnischer Assistent (schul.) (m/w)
Deutschland
Schulische Ausbildung
Der Bekleidungstechnische(r) Assistent/-in wird in den Bereichen Entwurf, Schnitterstellung sowie Fertigung/Produktion eingesetzt. Sie helfen Kollektionen zu erstellen und Material auszusuchen.

Fachkraft für Lederherstellung und Gerbereitechnik (m/w)
Deutschland
Duale Ausbildung
Fachkräfte für Lederherstellung und Gerbereitechnik verarbeiten für die Schuhindustrie, Sattlerei- und Polstermöbelbetriebe sowie die Bekleidungsherstellung Felle und Tierhäute durch verschiedene Verfahren zu Leder.

Fachkraft für Lederverarbeitung (m/w)
Deutschland
Duale Ausbildung
Fachkräfte für Lederverarbeitung arbeiten in Betrieben der Schuh- und Lederwarenwirtschaft, insbesondere zur Herstellung von Schuhoberteilen, Taschen, Kleinlederwaren, Polster- und Autositzbezügen, in Muster- und Serienfertigung.

Fahrzeuginnenausstatter (m/w)
Deutschland
Duale Ausbildung
Fahrzeuginnenausstatter beziehen Sitze, Seitenteile, Bodenbeläge, Verkleidungen und Verdecke in Fahrzeugen mit Materialen wie Stoff, Leder oder Kunststoff und bringen Fahrzeuginnenausstattungsteile in den Fahrzeugen an.

Herren- und Damenschneider (schul.) (m/w)
Italien
Schulische Ausbildung
Herren- und Damenschneider fertigen für ihre Kunden Kleidung nach Maß. Sie sind beratend tätig, erstellen Schnittmuster und nähen die Kleidungsstücke schließlich mit der Nähmaschine, teilweise aber auch per Hand fertig.

Seite 1 von 5 Erste « 1 2 3 4 5 » Letzte

Techniker Krankenkasse